Release.
I Is Another – I Is Another

I Is Another - I Is Another

Das neue Projekt von Jonah Matranga (Sänger bei Far, New End Original, Gratitude…) und Ian Love (Gitarrist bei Rival Schools, Burn) lautet nun also I Is Another. Erst vor zwei Monaten angekündigt, nun ist schon das selbstbetitelte Album fertig. Das ging ja fix. Laut eigener Aussage haben sie diese Platte nur aus einem Grund gemacht: sie lieben es Musik zu machen. So was bietet sich doch immer an, v.a. wenn der eine Songs schreibt und der Gesang seines Freundes Jonah diese Songs perfektioniert. Genau das hört man auch gleich ab dem ersten Song. Die Wahnsinnsstimme von Jonah begeistert bereits im Opener „Queen Of Swords“ und lässt einem den Schmerz direkt fühlen. Ähnlich gefühlsbetont geht es mit „Prayed For You“ weiter, wobei sich der Song aufgrund der vielen Stimmen zum Ende hin nochmals steigert und einen dann voller Emotionen grübelnd sitzen lässt. Wie der Titel des nächsten Stücks klingt auch dieser. So ist „Bittersweet“ von allen der bewegendste Song. Ein etwas anderer Sound erklingt in „Shake“, in dem Jonah auch mal lauter wird, zusätzlich noch von verzerrten Gitarren begleitet. Der folgende Song unterscheidet sich nicht groß von seinem Vorgänger, wobei es aber wieder etwas optimistischer wird. Der Titelsong leitet dann zum Schluss den Akustikpart des Albums ein. In diesem beglücken uns die Beiden mit akustischen Versionen von drei der Songs des Albums, nämlich „Bittersweet“, „Queen Of Swords“ und „Prayed For You“. Hier kommt nochmals die Stimme von Sänger Jonah zur vollen Entfaltung und akustisch klingen die Songs noch mehr nach Herzschmerz, Liebe und Sehnsucht. I Is Another machen wunderbar emotionale Musik ohne Spielerei und man kann hoffen, dass da noch mehr kommt.

Plattenfirma: Arctic Rodeo Recordings
Format: CD/LP
Wertung: 5/6 Punkten
Autor: Katja