John Coffey sagt Adieu

Als der freundliche große Mann aus Stephen Kings Verfilmung  „The Green Mile“  das zeitliche gesegnet hat waren wir alle sehr traurig.
Als dann aber 2002 fünf Holländer aus Utrecht sich zur Aufgabe gemacht haben im Post-Hardcore mal richtig aufzuräumen waren wir wieder happy & durften Zeuge sein, wie die überaus lustigen Bartträger den Namen ” John Coffey” wieder aufleben ließen.
Doch jetzt müssen wir wieder sehr tapfer sein. Denn erneut geht ein John Coffey den ewigen Jagdgründen entgegen.
Nach 14 Jahren, zwei Alben und drei EPs geben die Niederländer also ihre Auflösung nach der jetzt noch bevorstehenden Tournee bekannt.
Wie schon vor ihnen  „Face Tomorrow” oder „ Death Letters” bin ich fast geneigt zu glauben, dass es in Holland kein Durchhaltevermögen gibt.
Es ist also ein Abschied einer überaus talentierten & sympathischen Band den wir wieder einmal zu beklagen haben.
Zwei Konzerte ihrer Tour sind schon ausverkauft, es gilt sich also ranzuhalten wenn man  „John Coffey” noch einmal live vor sich haben möchte.
All denen, die noch nicht in den Genuss gekommen sind, den legen wir nahe dies unbedingt nachzuholen. Es lohnt sich immer die Jungs bei ihrer Arbeit schwitzen zu sehen.
Wir wünschen euch alles gute, ihr habt alles richtig gemacht!

john coffey

Lionheart haben ihre Auflösung bekannt gegeben

Schlechte Nachrichten für alle Fans des gepflegten Two Step Hardcore .
Die 2004 in Oakland, Kalifornien gegründete Band  „ Lionheart ” haben aus privaten Gründen ihre Auflösung bekannt gegeben .
Nach energiegeladenen vier Alben + einer EP haben die fünf US Amerikaner den Spagat zwischen Familie, Beruf und Hobby allmählich satt und bedanken sich auf ihrer Facebook Seite für die gemeinsame Zeit.

Wir sagen:  echt schade Jungs, uns wird euer brachialer Sound und die oftmals überhitzte Stimmung bei euren Konzerten echt fehlen.

Wer keine Zeit oder Lust hat nach Amerika zu fahren, dem empfehlen wir das Konzert am 08.07. im Tower Musikclub in Bremen wahrzunehmen.